Weitere Infos

AfD Watch Bremen
https://afdwatchbremen.com
recherchiert, analysiert und berichtet über die Umtriebe der Bremer AfD und ihrer Jugendorganisation, ihr Umfeld und ihre Verstrickungen mit anderen Akteur*innen der rechten Szene sowie das lokale Netzwerk der Neuen Rechten im Allgemeinen.

Die  Flüchtlingsinitiative Bremen
http://www.fluechtlingsinitiative-bremen.de
unterstützt Migrant*innen und Geflüchtete bei Problemen mit dem Migrationsamt, dem Amt für Soziale Dienste und bürokratischen Anträgen und berät bei rechtlichen Fragen und Verfahren sowie bei drohenden Abschiebungen.

Der Flüchtlingsrat Bremen
https://www.fluechtlingsrat-bremen.de/
ist ein Netzwerk aus Aktivist*innen, (selbst-)organisierten Gruppen und Initiativen und Einzelpersonen, das sich auf politischer Ebene für die Verbesserung der sozialen und rechtlichen Situation von Migrant*innen und Geflüchteten einsetzt und berät darüber hinaus in asylrechtlichen und -bezogenen Fragen.

keine-randnotiz.de
https://www.keine-randnotiz.de/
ist ein Dokumentationsprojekt der Beratungsstellen „soliport“ und „pro aktiv gegen rechts“. Ziel ist eine aktuelle, umfassende und geografisch verortete Dokumentation rechter Gewalt im Bundesland Bremen.

pro aktiv gegen rechts
https://www.proaktivgegenrechts.de/
ist eine mobile Beratungsstelle zu Rechtsextremismus, Antisemitismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Neben der Beratung von Betroffenen geht es um die Information über aktuelle rechte Entwicklungen und Geschehnisse sowie Unterstützung beim Aufbau einer solidarischen Kultur jenseits von Diskriminierungen und Unterdrückung.

Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus
https://www.report-antisemitism.de/
sammelt und dokumentiert antisemitische Vorfälle in Deutschland.

Soliport
https://soliport.de
ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt im Bundesland Bremen. Zudem gibt es Beratungen für das soziale Umfeld von Betroffenen und Menschen, die rechte Vorfälle beobachtet haben.

Together we are Bremen
http://togetherwearebremen.org
ist eine aktivistische Gruppe, die sich im Zuge des Widerstands gegen die miserablen Bedingungen im (inzwischen) geschlossenen Geflüchtetencamp in der Gottlieb-Daimler-Straße zusammengeschlossen hat und insbesondere aus jungen Menschen aus Westafrika (und ehemaligen Bewohner*innen des GDS-Camps) sowie Unterstützer*innen dieser Kämpfe besteht. Nach dem Erfolg des Widerstands durch die Schließung des Camps, drehen sich die Kämpfe der Gruppe nun um die (rechtliche) Anerkennung der ehemaligen Bewohner*innen, ihren Zugang zur (bremischen) Gesellschaft sowie gegen die Repressionen denen sie ausgesetzt sind.

Bundesweites Bündnis #unteilbar
https://www.unteilbar.org
Bundesweiter Zusammenschluss etlicher Gruppen und Organisationen. Demonstrationen am 13.10.2018 in Berlin mit über 240.000 Teilnehmer_innen und am 24.08.2019 in Dresden mit über 35.000 Teilnehmer_innen.

Gedenkstätte Bunker Valentin
https://www.denkort-bunker-valentin.de
Der U-Boot-Bunker Valentin in Bremen-Farge wurde während des zweiten Weltkriegs für die deutsche Kriegsmarine unter Einsatz tausender Zwangsarbeiter aus ganz Europa gebaut. Er wurde nie ganz fertig gestellt und beherbergt heute eine Gedenkstätte mit vielfältigem Bildungsprogramm.

Das jährliches Festival „AufMUCKEn gegen Rechts“ in Weyhe
http://aufmucken.com
ist im Jahr 2001 aufgrund zunehmender neonazistischer Aktivitäten in und um Weyhe mit dem Ziel entstanden, diesen Umtrieben etwas Positives und Solidarisches entgegenzusetzen. Seither bietet das Festival mit seinen Workshops, Infoständen und Konzerten den Menschen in Weyhe und Umgebung jeden Sommer ein nazifreien Treffpunkt zur Vernetzung, Sensibilisierung und zum gemeinsamen Spaß haben.

Die Zeitschrift „Der rechte Rand“
https://www.der-rechte-rand.de
ist ein journalistisches Fachmagazin von und für Antifaschist*innen. Es recherchiert und informiert über rechte Aktionen, Akteur*innen, Parteien, Organisationen, Veranstaltungen, Medien und Musik – in Deutschland wie auch international – und geht zudem auf die Verankerung des rechten Rands bis in die „Mitte der Gesellschaft“ hinein ein.

Die Zeitschrift „Antifa-Infoblatt“
https://www.antifainfoblatt.de
recherchiert, analysiert und berichtet über die extreme Rechte und ihre Ideologie. Zudem geht es um die Bewertung gesellschaftlicher Diskurse und Entwicklungen aus antifaschistischer Perspektive, einen kritischen Blick auf Migrations- und Sicherheitspolitik, gesellschaftlichen Rassismus und die Verbindungen und Gemeinsamkeiten von Rechtsextremismus und Konservatismus. Zu guter Letzt wird über antifaschistische und antirassistische Projekte und Initiativen berichtet sowie szeneinterne Debatten aufgegriffen.

www.Antifa-Bremen.org

Belltower.News
https://www.belltower.news
ist ein Online-Portal der Amadeo-Antonio-Stiftung, das über Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit recherchiert und berichtet sowie Handlungsempfehlungen zum Umgang damit bereitstellt. Zudem bietet es ein ausführliches Pressearchiv zu rechten Vorfällen und ein umfangreiches Lexikon rechter Begriffe, Personen, Gruppen und Codes.